Die Auflösung

Laut meinem Gatten ist seine Variante besser. Gehört ja nun nicht wirklich viel zu, aber er hat zweifelsohne recht. Bitteschön. Ich habe Ihnen einen Ausschnitt des Original samt Summrockinterpretation zusammenkopiert. Damit es sich Ihnen erschließt. Also die Schönheit der Interpretation und deren künstlerisch unschätzbarer Wert… Ach so, halten Sie Ihr filigranes Brechtütchen bereit. Falls Sie sich nicht im Besitz eines solchen befinden, schauen Sie sich bei dem Herrn Ösi, dem seinem Online-Shopping-Kanal um. Der hat eigentlich alles. Von hier über Ösileaks bis Panama. Nur keinen Summrock. Aber den kriegen Sie ja hier.

Tscha.

Er – der Gatterich – behauptet, er versummrocke nun weiter Schlager. Da kommen schwere Zeiten auf mich zu. Unabhängig davon sucht er noch einen Künstlernamen. Dj Kötzi – meinen Vorschlag – fand er vulgär. Den grandiosen Vorschlag von Frau Tonart: „Herbert Arthur Wiglev Clamor Gröhlemeier“ angemessen, aber zu lang. Vielleicht haben Sie ja noch Vorschläge.

Dj-Koetzi

 

Und seien Sie froh, dass Sie dem Wohnzimmer-Konzert entkommen sind…